Nur Steuerberatung war gestern

Unser Anliegen ist es, unseren Mandanten so viel Freiraum zur Verwirklichung ihrer eigenen unternehmerischen Ziele wie möglich zu verschaffen. Nichts ist für den wirtschaftlichen Erfolg förderlicher, als ausreichend Zeit für die Umsetzung der eigenen Ideen zur Verfügung zu haben. Eine individuelle und persönliche Beratung ist selbstverständlich.

Das Unternehmen

Die BKS Steuerberatungsgesellschaft mbH wurde im Juli 2000 gegründet.

Wir verstehen uns als junges, modernes Dienstleistungsunternehmen. Oberstes Ziel ist es, unseren Mandanten soviel Freiraum zur Verwirklichung ihrer eigenen unternehmerischen Ziele wie möglich zu verschaffen. Nichts ist für den wirtschaftlichen Erfolg förderlicher, als ausreichend Zeit für die Umsetzung der eigenen Ideen zur Verfügung zu haben. Individuelle und persönliche Beratung ist selbstverständlich.

BKS Steuerberatungsgesellschaft

Aktuelles

Besonderheiten bei Verträgen mit nahen Angehörigen

Zum Jahresende hin werden häufig Verträge neu abgeschlossen oder an geschäftliche oder gesetzliche Veränderungen angepasst, die ab dem nächsten Jahr greifen sollen. Hier gilt zu beachten, dass Verträge zwischen Unternehmer oder Personengesellschafter und deren nahen Angehörigen grundsätzlich im Fokus der Finanzverwaltung stehen. Das können Mietverträge über die Nutzung von Grundstücken, Gebäuden oder Gegenständen oder aber auch Kauf-, Darlehens- oder Schenkungsverträge sein. Unter bestimmten Voraussetzungen kann es zu negativen steuerlichen Folgen für die Beteiligten kommen, wenn der Vertrag nicht ordnungsgemäß - also wie unter fremden Dritten - abgeschlossen wurde.

In einem vom Finanzgericht Münster (FG) am 5.9.2019 entschiedenen Fall lag ein Mietvertrag über die Nutzung von Geschäftsräumen zwischen einer Personengesellschaft und der Ehefrau eines Gesellschafters vor, der zu 50 % beteiligt ist. Tatsächlich wurde aber zusätzlich noch ein weiterer Raum unentgeltlich an die Personengesellschaft überlassen. Nach einer Betriebsprüfung gelangte das Finanzamt zu der Überzeugung, dass es sich bei den Räumlichkeiten um ein häusliches Arbeitszimmer handelt und qualifizierte die Mietzahlungen zu nicht abzugsfähigen Betriebsausgaben um.

Das FG folgte der Auffassung des Finanzamts. Verträge zwischen einer Gesellschaft und deren Gesellschaftern bzw. Angehörigen des beherrschenden Gesellschafters müssen grundsätzlich auf ihre Fremdüblichkeit geprüft werden. Das heißt, dass der Vertrag so abgeschlossen wurde, wie er zwischen Fremden abgeschlossen worden wäre. Im entschiedenen Fall hat die Gesellschaft mehr Räume zur Verfügung gehabt, als vertraglich vereinbart wurde. Eine solche Konstellation wäre unter Fremden nicht eingetreten.

Bitte beachten Sie! Geprüft werden Verträge auch auf das vereinbarte Entgelt und sonstige Vorteile, die einer der beiden Parteien unberechtigterweise zugutekommen könnte. Das gilt nicht nur für Mietverträge, sondern auch für Kauf-, Darlehens- oder Schenkungsverträge. Lassen Sie sich in solchen Fällen immer beraten, um steuerliche Fehler zu verhindern, die nachträglich nicht mehr rückgängig zu machen sind!

Alle Beiträge sind nach bestem Wissen zusammengestellt. Eine Haftung und Gewähr für deren Inhalt kann jedoch nicht übernommen werden. Aufgrund der teilweise verkürzten Darstellungen und der individuellen Besonderheiten jedes Einzelfalls können und sollen die Ausführungen zudem keine persönliche Beratung ersetzen.

Inhalt ausdrucken
zurück zum Inhaltsverzeichnis

Haben Sie Fragen zu dem Beitrag? Sprechen Sie uns an!

Kontakt

BKS Steuerberatungsgesellschaft mbH

Hauptsitz
Strandstraße 3
17192 Waren (Müritz)
Tel. 03991/1525-0
Fax: 03991/1525-25

Zweigniederlassung
Reuterplatz 3
17153 Stavenhagen
Tel. 039954-246290
Fax: 039954-246291

Unsere Lösungen

Jedes Unternehmen und jede Privatperson ist einzigartig. Individuelle Anforderungen benötigen eine ebenso individuelle wie auch optimale Beratungsmöglichkeit. Aus diesem Grund analysieren wir in enger Zusammenarbeit mit unseren Mandanten ihren konkreten Bedarf, um die stets bestmögliche Lösung zu finden.

Kooperationen

Unsere Steuerberatungsgesellschaft ist Partner von Arisotax. Aristotax ist ein Netzwerk von unabhängigen Steuerberatern, Rechtsanwälten, Notaren und Wirtschaftsprüfern. Im Rahmen dieses Netzwerkes besteht die Möglichkeit, u.a. Fallbezogen auf Spezialisten zurückzugreifen. Dieses erhöht die Beratungskompetenz jedes Netzwerkpartners und sichert eine qualitativ hochwertige Beratung für den Mandanten.
www.aristotax.de

Weiterhin kooperiert unsere Gesellschaft mit der Rechtsanwaltssozietät Arndt/Schröder/lange. Gemeinsam sind wir in der Lage, unseren Mandanten Lösungen für Ihre Probleme im Steuer- und Zivilrecht anzubieten.
www.asl-recht.de